Kann ich auch mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten am Programm teilnehmen?

Grundsätzlich ja. Allerdings muss jeder Einzelfall geprüft und in der Regel ein individueller Plan erstellt werden. Für jede Unverträglichkeit gilt, dass die Ernährung unbedingt entsprechend angepasst werden sollte, um langfristig Folgeschäden zu vermeiden.

Laktose-Intoleranz und Milch-Allergie

Diese Unverträglichkeiten sind unproblematisch und Sie können das Programm ohne Einschränkungen durchführen. Weitere Hintergrundinformationen zu diesen Nahrungsmittelunverträglichkeiten finden Sie auch hier.

Gluten-Unverträglichkeit/Zölliakie

Auch bei einer Gluten-Unverträglichkeit kann das Programm ohne Einschränkungen durchgeführt werden.

Fruktose-Intoleranz

Im Fall einer Fruktose-Intoleranz muss ein individuelles Konzept ausgearbeitet werden. Sprechen Sie uns dafür gerne an. Entweder erstellen wir Ihnen einen individuellen Ernährungsplan, der auf Ihre Unverträglichkeit abgestimmt ist, oder Sie lassen sich ganz individuell und längerfristig von uns betreuen. 

Histamin-Unverträglichkeit

Auch in diesem Fall ist eine sorgfältig geplante Einstellung der Ernährung erforderlich, um die Symptome zu mildern und Folgeschäden zu verhindern. Sprechen Sie uns gerne an, wir finden eine individuelle Lösung für Sie.

sonstige Unverträglichkeiten

Auch bei sonstigen Nahrungsmittelunverträglichkeiten finden wir in der Regel eine individuelle Lösung. Lassen Sie sich gerne von uns beraten. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok